DIE LINKE. Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf

Luegallee 65
40545 Düsseldorf
fon: + (49) 211 89 95123
fax: + (49) 211 89 29588
Bürozeiten Mo-Fr von 10 - 14 Uhr
info@linksfraktion-duesseldorf.de
Presseansprechpartner: Ben Klar

Kreisverband DIE LINKE.Düsseldorf

DIE LINKE. Düsseldorf
Corneliusstr. 108
40215 Düsseldorf
Tel: 0211 933 60 81

PRESSEANFRAGEN:
christian.jaeger@die-linke-duesseldorf.de

BÜROZEITEN:
Dienstag 13-16 Uhr, Mittwoch 16-19 Uhr, Donnerstag 12-15 Uhr

SOZIALBERATUNG:
Donnerstag 15-17 Uhr

Spenden & Konto:
Die Linke Düsseldorf
IBAN: DE13300501100052011962
BIC:   DUSSDEDDXXX 
Stadtsparkasse Düsseldorf

Angelika Kraft-Dlangamandla, Lutz Pfundner, Anja Vorspel, Nicki Blanchard

DIE LINKE. ist mit einer vierköpfigen Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf vertreten. Auf der Internetseite stehen aktuelle Pressemitteilungen sowie alle Anträge und Anfragen die im Rat und in den Ausschüssen gestellt wurden.


Hier gehts weiter zur Webseite:



9. März 2018

Freispruch für zivilen Ungehorsam

Landgericht kassiert Urteil gegen DSSQ-Aktivisten Düsseldorfer LINKE begrüßt das Urteil Das Landgericht Düsseldorf hat bereits am ersten Prozesstag ein Verfahren gegen Mitglieder von `Düsseldorf stellt sich quer´ wegen eines Aufrufs zu einer Sitzblockade gegen die Republikaner eingestellt. Die Auflage von insgesamt 600 Euro zahlen Mischa Aschmoneit und Torsten Nagel an die Flüchtlingsinitiative STAY, die ebenfalls DSSQ unterstützt. Dazu erklärt Angelika Kraft-Dlangamandla, Sprecherin der LINKEN Ratsfraktion Düsseldorf: "Die Verfahrenseinstellung war richtig. Ich hoffe, dass künftig diese unsinnigen Klagen gegen die friedlichen Proteste von DSSQ unterbleiben. Wir werden als Düsseldorfer LINKE die Aufrufe von `Düsseldorf stellt sich quer´ zu Blockaden gegen Rechte weiterhin unterstützen. Und natürlich beobachten wir auch das Verfahren gegen den GEW-Gewerkschafter und DSSQ-Aktiven Kaspar Michels am 9. Mai. Es ist richtig, sich zu wehren wenn eine Düsseldorfer Richterin einen für das Hochhalten eines Schildes `Die AfD ist in Düsseldorf nicht willkommen' verurteilen will."

                                     

                                    PRESSEMITTEILUNGEN


15. März 2018

Luftreinhalteplan für Düsseldorf wird verschoben

DIE LINKE fordert Tempo 30 im Innenstadtbereich

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat den Termin für die Vorlage des Luftreinhalteplans, der für den 1. Juli vorgesehen war, verschoben. Sie möchte sich erst die Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichts, das Fahrverbote für zulässig erklärt hatte, ansehen.MEHR

7. März 2018

Kein städtischer "Gleichstellungspreis" für Männer und Konzerne am Internationalen Frauentag! DIE LINKE Düsseldorf beantragt Einrichtung eines echten Frauenpreises

Zum Internationalen Frauentag kritisiert Angelika Kraft-Dlangamandla, Sprecherin der LINKEN im Rat der Stadt Düsseldorf, einen Kompromissantrag der Ratsfraktionen SPD, CDU, FDP und Grüne für einen "Gleichstellungspreis", der am 13. März im städtischen Gleichstellungsausschuss behandelt wird: MEHR

Landgericht kassiert Urteil gegen DSSQ-Aktivisten

Düsseldorfer LINKE begrüßt das Urteil

Das Landgericht Düsseldorf hat bereits am ersten Prozesstag ein Verfahren gegen Mitglieder von `Düsseldorf stellt sich quer´ wegen eines Aufrufs zu einer Sitzblockade gegen die Republikaner eingestellt. Die Auflage von insgesamt 600 Euro zahlen Mischa Aschmoneit und Torsten Nagel an die Flüchtlingsinitiative STAY, die ebenfalls DSSQ unterstützt. MEHR