Zum Hauptinhalt springen

Vallourec-Schließung: Arbeitsplätze müssen erhalten bleiben

DIE LINKE äußert scharfe Kritik an der geplanten Schließung des Düsseldorfer Vallourec-Standorts. Bereits im Dezember 2021 besuchte DIE LINKE mit ihrer Europaabgeordneten Özlem Alev Demirel, Kreissprecherin Kea Detmers und Ratsmitglied Helmut Born den Betriebsrat im Werk in Düsseldorf-Rath. DIE LINKE äußert Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Verkaufsprozesses.

Kea Detmers, Kreissprecherin DIE LINKE Düsseldorf, dazu:

„Die Schließungspläne von Vallourec sind ein Schock für die Beschäftigten und ihre Familien. Betroffen sind auch die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Zulieferbetrieben. Sie alle baden die fatalen Fehlentscheidungen des Managements jetzt aus. Das ist ein Versagen der Politik. Die Bundesregierung tut nichts, um den Strukturwandel nach vorne zu gestalten, sondern schaut zu, wie Kolleginnen und Kollegen ihren Arbeitsplatz verlieren."

Kea Detmers weiter:

„Die Arbeitsplätze müssen erhalten bleiben. Wir müssen die Frage stellen, wie ernsthaft das Management diesen Verkaufsprozess angegangen ist. Das Fortführungskonzept der IG-Metall wurde vom Management ignoriert. Wenn die Kolleginnen und Kollegen nun zu Arbeitskampfmaßnahmen gezwungen werden, um ihre Arbeitsplätze zu erhalten, dann ist das ihr gutes Recht.“