Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mietenwahnsinn in Düsseldorf! Wie wird sich die Ampel aus SPD, Grüne und FDP entscheiden?

Der Gutachterausschuß für Grundstückswerte der Landeshauptstadt Düsseldorf veröffentlichte seinen Halbjahresbericht am 01. 07. 2019. Wie nicht anders zu erwarten stellte er fest: freistehende Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und Reihenhäuser kosten durchschnittlich fünf Prozent mehr als 2018, gleiches gilt für unbebaute Grundstücke, Renditeobjekte wie Mietwohnhäuser sind um zehn Prozent teurer als zum gleichen Zeitraum in 2018, die Preise für Eigentumswohnungen sind ebenfalls um zehn Prozent gestiegen.

Um diesem kapitalistischen Preiswucher Einhalt zu gebieten, hat die Linke Düsseldorf in Absprache mit dem Bündnis für bezahlbaren Wohnraum eine "Zweckentfremdungssatzung" in den Düsseldorfer Stadtrat eingebracht. Ziel ist es die Zweckentfremdung von Wohnraum, z.B. durch die kommerzielle Nutzung von Internetanbietern wie AirBnB zu unterbinden.
 
Auf einer außerordentlichen Sitzung des Rates der Stadt Düsseldorf am 29.08. soll über dieses Thema diskutiert werden. Die Ampel will die weichgespülte Fassung, die völlig wirkungslos ist, die den Investitoren und großen Wohnungsgesellschaften nicht wehtut, die Mieter*innen nicht schützen wird, einbringen. Die Partei DIE LINKE. und das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum werden "klare Kante" zeigen. Die Ratssitzung ist im Livestream zu verfolgen.
 
Mehr Informarionen unter: Bündnis für bezahlbaren Wohnraum Düsseldorf 

 


Willst du mitmachen?

Dann melde dich noch heute bei uns unter kontakt@die-linke-duesseldorf.de