Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Oberbürgermeister Stichwahl

DIE LINKE Düsseldorf ist in ihrem Wahlkampf für preiswerten Wohnraum für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen, für eine sozial-ökologische Verkehrswende, für die Rekommunalisierung der Stadtwerke und der Sanaklinik und für den dringenden Ausbau der Schulsozialarbeit eingetreten.

Der OB-Kandidat der Düsseldorfer CDU, Dr. Keller, repräsentiert das genaue Gegenteil: Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser, keine deutliche Einschränkung des Autoverkehrs und den Ausbau des Ordnungsdienstes. Deshalb sagt DIE LINKE Düsseldorf: Keine Stimme für den OB-Kandidaten der CDU, Dr. Keller.

Große Aufgaben warten auf uns im Stadtrat

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Kommunalwahlen 2020 erreichten wir bei der Ratswahl 4,06 Prozentpunkte (2014: 5,19 Prozent) und sind in neun von zehn Bezirksvertretungen eingezogen. Über die Ratsreserveliste wurden für DIE LINKE Julia Marmulla, Marcus Flemming, Anja Vorspel und Helmut Born in den Rat gewählt. Unser Oberbürgermeister-Kandidat Udo Bonn gelang in einem Feld vom 15 Bewerbern mit 2,15 Prozent ein Achtungserfolg.

Zum Wahlergebnis sagt Udo Bonn, unser Vorsitzender der LINKEN Düsseldorf:

"Ich bedanke mich im Namen der LINKEN bei den Düsseldorferinnen und Düsseldorfern, die uns gewählt haben. Ich möchte mich auch bei allen LINKEN-Mitgliedern bedanken, die mit vollem Einsatz einen unglaublich guten Wahlkampf gemacht haben."

Zu den prozentualen Verlusten der LINKEN sagt Bonn:

"Leider haben unsere Kernthemen der sozialen Gerechtigkeit und des bezahlbaren Wohnens zu wenig Aufmerksamkeit gefunden. In beiden Themenfeldern hat DIE LINKE im Stadtrat die entscheidenden Impulse gegeben und mit Druck dafür gesorgt, dass sich etwas bewegt. Aber in den letzten Monaten diskutierten die Menschen viel über die Corona-Auflagen und die Umweltspur. Die Krise der Gastronomie, das Maskentragen im Schulunterricht - bei diesen Themen waren wir als LINKE nicht sichtbar genug."

Spitzenkandidat Marcus Flemming sieht eine wichtige Aufgabe auf seine Fraktion zukommen:

"Wenn die neuen Mehrheiten im Stadtrat auf den Einbruch der Gewerbesteuer-Einnahmen mit Sozialkürzungen reagieren wollen, wird DIE LINKE im Rat und auf der Straße Widerstand leisten. Wir sind dem Wählerauftrag verpflichtet und werden ihn auch in einem neuen Stadtrat erfüllen, der größer und konservativer geworden ist. DIE LINKE verteidigt im Stadtrat die Interessen der Normal- und Geringverdienenden – die Interessen der Mehrheit."

Spitzenkandidatin Julia Marmulla blickt nach vorne:

"DIE LINKE wird auch weiterhin die entscheidenden Impulse zur Sozial- und Wohnungspolitik geben - wie bei der Wohnraumschutzsatzung, welche zuerst von der LINKEN eingebracht wurde. Wir arbeiten im Stadtrat und in der Stadtgesellschaft an einer solidarischen Stadt, gemeinsam mit zahlreichen Initiativen und einzelnen Aktivisten. Wer an dieser solidarischen Stadt mitbauen möchte, ist in der LINKEN gerade jetzt herzlich willkommen!"

Aktuelles

Linkes Zentrum und LINKE. Düsseldorf gegen Pro Deutschland

Auf ihrer Tour durch NRW schüren derzeit ‘Pro Deutschland’ Hass gegen Flüchtlinge und Migrant_innen und hetzen auch gegen deren 'Helfer_innen'. Weiterlesen


Presseerklärung

Zum Antikriegstag: Keine Bomben auf Syrien!

Presseerklärung: Der Antikriegstag 2013 findet unter dem Eindruck einer drohenden völkerrechtswidrigen Bombardierung Syriens durch die Vereinigten Staaten und einige Staaten der EU statt. Weiterlesen


ZAKK Strassenfest

Wie jedes Jahr war DIE LINKE. DÜSSELDORF auf dem ZAKK Strassenfest mit einem Stand vertreten. Das Wetter spielte mit und der Besucherandrang war groß. Zwischen den Ständen verschiedener Organisationen, Parteien, Trödel, Musik, Getränke-und Essensständen war der Stand der LINKEN gleich vom Eingang in knalligen Rot gut sichtbar. BesucherInnen aller Altersklassen informierten sich, nahmen Info-Material und diskutierten mit den vielen GenossInnen,... Weiterlesen


DIE LINKE. NRW: SPD/Grüne Landesregierung ist bei den Beamten durch

Heute haben wieder mehrere Tausend Beamte gegen die von der Landesregierung vorgesehene Nichtübertragung des Tarifergebnisses für die mittleren und gehobenen Dienste protestiert. Über 800 letzte Hemden hingen vor dem Landtag um die Landesregierung an den Bruch ihrer Versprechungen aus dem Landtagswahlkampf im letzten Jahr zu erinnern, nachdem der öffentliche Dienst in der Vergangenheit genug geblutet hätte und deswegen da nicht gekürzt würde.... Weiterlesen


Pressemitteilung Sahra Wagenknecht

Horrorkatalog der Arbeitgeber zu Recht abgelehnt

„Die Beschäftigten hatten allen Grund, diesen Horrorkatalog an sozialen Einschnitten abzulehnen", kommentiert Sahra Wagenknecht, Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE, die ablehnende Reaktion der im Einzelhandel Beschäftigten auf das Angebot der Arbeitgeberseite im aktuellen Tarifkonflikt in Nordrhein-Westfalen. Das Angebot sah den Abbau von Schutzrechten bei der Arbeitszeit, die Streichung von... Weiterlesen


DIE LINKW NRW

Das System der Fleischbarone – ein Skandal nach dem anderen

Nachdem am Wochenende das WDR-Magazin »Westpol« über gravierende Mängel bei der Umsetzung des Hygienekonzeptes beim Schweinekapitalisten Tönnies berichtet hatte, kommen nun immer mehr kriminelle... Weiterlesen

Termine in Düsseldorf

Was bedeutet "Radikal menschlich"?

Unser Team für Düsseldorf

Foto: Mara Tröger

So erreichen Sie uns

Parteibüro

Corneliusstr. 108
40215 Düsseldorf
Tel: 0211 933 60 81
WhatsApp: 0178 826 61 22

Kontaktanfrage

Presseanfrage

Unsere Bürozeiten

Dienstag 13-16 Uhr
Mittwoch 16-19 Uhr
Donnerstag 12-15 Uhr

Unsere Sozialberatung

Donnerstag 15-17 Uhr
Freitag 10-13 Uhr
Tel.: 0211-9336083

Spendenkonto

DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält.

Für Spenden von Genossinnen und Genossen, Sympathisantinnen und Sympathisanten sind wir aber dankbar. Durch diese Spenden ist es möglich, Projekte und Kampagnen zu finanzieren, die wir uns sonst nicht oder nicht in diesem Maße leisten könnten. 

Die Linke Düsseldorf
IBAN: DE13300501100052011962
BIC:   DUSSDEDDXXX
Stadtsparkasse Düsseldorf