Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jugend in den Stadtrat! DIE LINKE geht mit einer jungen Spitze in den Wahlkampf

Am Samstag, den 30. Mai in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums stellte die LINKE ihre Kandidat*innen für die Kommunalwahl 2020 auf. Gleichzeitig wählte DIE LINKE ihren Vorsitzenden Udo Bonn zum Kandidaten für das Amt des Düsseldorfer Oberbürgermeisters. Ihr Kommunalwahlprogramm hatte DIE LINKE bereits im Februar beschlossen.

Das Transparent am Eingang zur Wahlversammlung forderte: „Jugend in den Stadtrat“! Die Mitglieder der Düsseldorfer LINKEN wählten dementsprechend die 32-jährige Julia Marmulla auf Platz 1 ihrer Liste für den Stadtrat. Auf Platz 2 setzte sich der 33-jährige Marcus Flemming im dritten Wahlgang gegen Lutz Pfundner durch, den langjährigen Kommunalpolitiker und Sprecher der aktuellen LINKEN Ratsfraktion.

Die Politikwissenschaftlerin und Fachplanerin für barrierefreies Bauen Julia Marmulla berät Unternehmen zum Thema Barrierefreiheit und Inklusion. Marmulla möchte im Stadtrat die Lebensqualität der Menschen verbessern:

„Wer den Menschen zuhört, erfährt, was sie wirklich wollen und brauchen: Gute, günstige Wohnungen statt Luxuswohnungen und Konsumtempel. Eine aktive Sozialpolitik. DIE LINKE wird die Stadt antreiben, damit sich die Lebensqualität für die Mehrheit der Menschen verbessert. Ganz besonders wichtig sind mir dabei Senior*innen, Familien, insbesondere Alleinerziehende mit Kindern und Menschen mit Behinderungen. Es geht darum, niemanden zurück zu lassen.“

Flemming ist Wirtschaftswissenschaftler und arbeitet bei den Stadtwerken Krefeld. Er will im Düsseldorfer Stadtrat offensiv linke Politik machen:

„Wirtschaftslobbyist*innen im Stadtrat fordern in der Corona-Krise eine Gewerbesteuersenkung. Für dieses Geldgeschenk an die Konzerne werden sie  Streichungen im Sozialbereich und beim Klimaschutz fordern. Das werden wir verhindern. Wir werden gerade jetzt mit kluger Finanzpolitik mehr Euros für wichtige soziale Projekte erwirtschaften und die Stadt lebenswerter machen. DIE LINKE steht für eine fortschrittliche Gesellschaft – sozial gerecht und gegen die Spaltungsversuche der rassistischen AfD.“

Die Kandidat*innenliste der LINKEN zum Stadtrat ist ein Querschnitt durch die Gesellschaft: Auf Platz 3 wurde Anja Vorspel gewählt, Buchhändlerin, ADFC-Aktivistin und Verkehrspolitikerin der LINKEN Ratsfraktion. Platz 4 ging an Helmut Born, langjähriger Betriebsrat und ver.di-Gewerkschafter. Auf Platz 5 tritt Sigrid Lehmann von der Baumschutzgruppe Düsseldorf an, auf Platz 6 der Netzpolitiker Marcel Kiefer aus Garath.

Oberbürgermeister-Kandidat Udo Bonn sieht eine zukunftsorientierte LINKE auf dem Weg in den Stadtrat:

„Die Lebenswirklichkeit der jungen Generation bestimmt längst die immer jüngere Partei DIE LINKE. Studierende, Praktikant*innen und Solo-Selbstständige stehen vor den gleichen Herausforderungen wie klassische Fabrikarbeiter*innen, Verkaufspersonal und Pflegekräfte.  Als LINKE kämpfen Julia und Marcus im Stadtrat und auf der Straße für eine radikal menschliche Gesellschaft. Deshalb sind Julia und Marcus die richtigen Spitzenkandidat*innen für die Kommunalwahl 2020.“

Insgesamt stellte die Wahlversammlung eine Liste mit 21 Kandidat*innen auf; 12 Frauen und 9 Männer:
 
    1. Julia Marmulla
    2. Marcus Flemming
    3. Anja Vorspel
    4. Helmut Born
    5. Sigrid Lehmann
    6. Marcel Kiefer
    7. Mareike Götzinger
    8. Dieter Sawalies
    9. Tanja Bernhard
    10. Mbulelo Dlangamandla
    11. Kea Detmers
    12. Peter Klein
    13. Olivia Schwabedissen
    14. Sophie Würdemann
    15. Lukas Reichert
    16. Rita Kiwitt
    17. Michael Driesch
    18. Anja Wallerang-Dagou
    19. Ruth Janßen
    20. Dagmar Maxen
    21. Marcel Nowitzki

Ihre Kandidat*innen für die Bezirksvertretungen stellt DIE LINKE am 17. Juni auf.