Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Ortsverbände

Kern der LINKEN. Düsseldorf sind starke Ortsverbände, welche die Anliegen der Menschen vor Ort aufgreifen, direkt in Beratung und Aktion umwandeln oder bei Bedarf an unsere BezirksvertreterInnen, Kreisvorstand und Fraktion weitergeben.

Aktuelles aus den Stadtteilen

Jan Lis DSSQ und Alexander Häusler, Sozialwissenschaftler und Experte für Rechtsextremismus der Hochschule in Düsseldorf.
Jan Lis DSSQ und Alexander Häusler, Sozialwissenschaftler und Experte für Rechtsextremismus der Hochschule in Düsseldorf.

DSSQ und Alexander Häusler zu Gast gegen rechts in Düsseldorf Süd

Es sind ca. 10 Jahre vergangen, seitdem Benrather Jugendliche die Initiative ergriffen und das Jugendamt auf die unzulängliche Freizeitsituation in Benrath aufmerksam machten. Es waren jedoch nicht Forderungen nach einer bequemen Lösung etwa dahingehend, die Stadt solle den Jugendlichen ein Jugendzentrum bauen und für die notwendigen Betreuer und alles Weitere sorgen, wie es leider häufig der jüngeren Generation unterstellt wird.

Es sind ca. 10 Jahre vergangen, seitdem Benrather Jugendliche die Initiative ergriffen und das Jugendamt auf die unzulängliche Freizeitsituation in Benrath aufmerksam machten.

Es waren jedoch nicht Forderungen nach einer bequemen Lösung etwa dahingehend, die Stadt solle den Jugendlichen ein Jugendzentrum bauen und für die notwendigen Betreuer und alles Weitere sorgen, wie es leider häufig der jüngeren Generation unterstellt wird. Genau hier versammelten sich am 14.05.2018 zum erste Mal vereinzelten Initiativen aus dem Stadtteilen Düsseldorf Süd.

Der Anlass war, dass, auch in allen Düsseldorfer Stadtteilen gelingt es der AfD an Stimmen zu gewinnen, jedoch lagen die Zugewinne nur in einem Stadtteil, nämlich in Garath, im zweistelligen Bereich (+ 13,8 Prozentpunkte). In 29 Stadtteilen lagen die Zuwächse unter dem gesamtstädtischen Plus von 3,7 Prozentpunkten und in Wittlaer, Niederkassel und Oberkassel sogar unter einem Prozentpunkt.

In Garath erhielt die AfD mit einem Anteil von 18,7% mit Abstand die meisten Stimmen, gefolgt von Lichtenbroich (13,5%) und Hassels (13,2%). Ein zweistelliges Ergebnis erlangte die AfD insgesamt in zehn Stadtteilen; in 29 Stadtteilen erhielt sie Ergebnisse die unter dem gesamtstädtischen Wert von 7,9% liegen. In fünf Stadtteilen konnte die AfD höhere Stimmenanteile erreichen als die FDP und in 16 Stadtteilen höhere als die GRÜNEN.

Düsseldorf-Garath ist einer dieser typischen Randbezirke west-deutscher Großstädte. Geprägt von sozialen Missständen und Prekarisierung. Rund 18.000 Einwohner hat das Viertel, zum Großteil leben sie in trostlosen Sozialwohnungen und Betonbauten. Der Stadtteil ist auch die Heimat der aktivsten rechtsextremen Szene in Düsseldorf.Direkt am S-Bahnhof Düsseldorf-Garath gibt es eine typisch deutsche Eck-Kneipe. Das „Braustübchen“ wird stark frequentiert von typischen 90er Jahre Nazis. Wenig Politik, dafür viel Bier.